Press "Enter" to skip to content

Download PDF by Eva-Maria Witzig: Besonderheiten des guatemaltekischen Spanisch: Ein Vergleich

By Eva-Maria Witzig

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, observe: 1,3, Universität Potsdam, Sprache: Deutsch, summary: Sowie Hispanoamerika „sprachlich weder einen homogenen Raum [bildet, noch] ein grundsätzlicher Gegensatz zu den spanischen Varietäten der iberischen Halbinsel“ besteht (cf. Noll 2001: 23), so ist Guatemala sprachlich weder ein homogener Raum, noch in totalem Gegensatz zum restlichen Hispanoamerika zu setzen.
Jedoch stellt es sich auch als schwierig dar, Guatemala zu einer Dialektzone zuzuordnen, da die Einteilung Hispanoamerikas in Dialektzonen noch nicht zu allseits akzeptierten Ergebnissen geführt hat (Zamora Munné 1988: Kapitel VI). So teilt Armas y Céspedes Hispanoamerika in fünf Zonen ein, dabei gehört Guatemala mit dem restlichen Mittelamerika und Mexiko zu einer area. 1921 schließt Henríquez Ureña zusätzlich den Süden und Südwesten der united states ein. Dabei stützt er sich auf „die historisch und kulturell bedingten Bindungen […] unter Verweis auf den Kontakt mit den indianischen Substratsprachen“ (cf. Noll 2001: 44). In dieser sector wäre das Substrat das Nahua und diversified Mayasprachen. Rona basiert wiederum seine diatopische Gliederung auf sprachliche Merkmale verschiedener Kategorien. Diese untersuchten Merkmale sind der Yeísmo, Zeísmo, Voseo und das jeweilige Verbalparadigma. Aufgrund dieser Kriterien gehören die mexikanischen Bundesstaaten Chiapas, Tabasco, Yucatán und Quintana Roo, sowie Mittelamerika und der Westen Panamas zu einer quarter (cf. Noll 2001: 45). Und Cahuzac, der seine diatopische Gliederung auf die Lexik basiert, kommt 1980 auf ein ganz anderes Ergebnis. Nach seinen Kriterien gehören der Süden united states, Mexiko, Mittelamerika, Venezuela, Kolumbien (ohne Andengebiete) und die Küste Ecuadors zu einer region (cf. Noll 2001: 49). Canfield jedoch weist daraufhin, dass eine diatopische Gliederung weder auf politische Grenzen in Hispanoamerika noch auf Verbreitung der Indianersprachen erfolgen kann, da die Merkmale (Realisierung von /b d g/, /s/, /x/, /r-l/ usw.) weder mit den Landesgrenzen noch mit den Substratsprachen übereinstimmen. Des Weiteren deutet Canfield daraufhin, dass guy sprachlich die Hochlandgebiete und Tiefländer unterscheiden kann. (1962: 96)
Zum einen wird deutlich, dass viele Besonderheiten des guatemaltekischen Spanisch auch in anderen Teilen Hispanoamerikas auftreten. In anderen Worten die meisten aufgeführten Besonderheiten sind nicht exklusiv oder einzigartig im hispanoamerikanischen Raum. Jedoch wäre es auch unzutreffend Guatemala mit dem mexikanischen oder mittelamerikanischen Spanisch gleichzusetzen.

Show description

Read or Download Besonderheiten des guatemaltekischen Spanisch: Ein Vergleich des guatemaltekischen Spanisch mit dem peninsularen Standard (German Edition) PDF

Best foreign languages books

David Weber's Das Pionier-Prinzip: Fremdsprachen lernen - einfach PDF

Eine Fremdsprache zu lernen ist viel einfacher, als allgemein angenommen. Ihr expertise oder modify hat keinen Einfluss darauf. correct ist allerdings, dass Sie genau wissen, used to be Sie machen und wie Sie lernen sollten. Das Pionier-Prinzip bietet Ihnen eine leicht verständliche und nutzerfreundliche Anleitung, mit der Sie jede Fremdsprache erlernen können.

Natascha Zeck's Französisch im Wandel. Plurilinguismus und „Malinkisierung“ PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, be aware: 1,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Romanistik), Veranstaltung: Französisch: Sprache und Literatur, Sprache: Deutsch, summary: Bei Beschäftigung mit der Frage, welche Faktoren langfristig dazu beigetragen haben, eine französische Sprachnorm zu konstituieren, stößt guy gleich zu Beginn auf die enge Verbindung zwischen der französischen Sprache und ihrer Literatur.

The Grammar of Japanese Mimetics: Perspectives from by Noriko Iwasaki,Peter Sells,Kimi Akita PDF

Mimetic phrases, sometimes called ‘sound-symbolic words’, ‘ideophones’ or extra popularly as ‘onomatopoeia’, represent a massive subset of the japanese lexicon; we discover them besides within the lexicons of different Asian languages and sub-Saharan African languages. Mimetics play a important function in eastern grammar and have in children’s early utterances.

Generische Nominalphrasen. Eine Analyse von by Anonym PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, observe: 1,7, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, summary: Generizität ist ein Phänomen der Sprache, das dem Sprecher erlaubt, beobachtete Generalisierungen über Klassen, Typen, Objekte oder Gattungen auszudrücken und auf die gesamte Anzahl an Individuen innerhalb einer Einheit anzuwenden.

Additional resources for Besonderheiten des guatemaltekischen Spanisch: Ein Vergleich des guatemaltekischen Spanisch mit dem peninsularen Standard (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Besonderheiten des guatemaltekischen Spanisch: Ein Vergleich des guatemaltekischen Spanisch mit dem peninsularen Standard (German Edition) by Eva-Maria Witzig


by William
4.2

Rated 4.83 of 5 – based on 41 votes